1936 erbaut

Das Berghaus wurde im Jahre 1936 von den Guttemplern Wengistein / Solothurn als Loge erbaut und jahrelang bewirtschaftet. Die Guttempler sind eine internationale Organisation, die sich für Enthaltsamkeit von Alkohol und Drogen sowie für Brüderlichkeit und Frieden einsetzt.

Ab 1968 wurde es von einer Gruppe Bergfreunde, einer losen Berggemeinschaft, gemietet und betreut. Das Haus war ausserdem jahrelang eine unbewirtete Jugendherberge.

 

1993 Gründung Verein "Bergfreunde Balmberg"

Am 16. Okt. 1993 wurde aus dem Club "Bergfreunde Balmberg" ein Verein, der zum Ziel hatte, das Berghaus zu erwerben, zu erhalten und auszubauen. So konnte der Verein das Berghaus per 1. März 1997 kaufen. In viel Fronarbeit erhielt das Haus ein neues Dach sowie einen Anbau, welcher mit einer Toilette und Lavabos ausgerüstet wurde. Unter anderem wurden Solarzellen installiert, welche eine elektrische Beleuchtung aller Räume ermöglichen.